Paris

Die besten Partystädte – Paris

Party, Freizeit, Urlaub, am besten auch noch gutes Wetter, gutes Essen und den Hauch der Fremde und des Abenteuers etwas Neues zu erleben. Das ist es, was einen guten Partyurlaub ausmacht. Dafür kann man verschiedene Ziele in Deutschland ansteuern. Aber auch wenn man über die Grenzen der Republik hinausschaut, findet man eine ganze Reihe von Städten, die sich für eine Städtereise mit Partyurlaub perfekt eignen. Denn Grundvoraussetzung für einen gelungenen Partyurlaub ist ein lebhaftes und abwechslungsreiches Nachtleben. Wenn dann auch noch der Reiz des Neuen, des Unbekannten dazukommt, dann wird aus einem Partyurlaub ein Erlebnis, das Du nie wieder vergessen wirst. In unserer Reihe „Die besten Partystädte“ wollen wir Dir in erster Linie Städte vorstellen, in denen es sich lohnt, die nächste große Party zu feiern. Eine dieser Städte ist zweifellos Paris, die Hauptstadt Frankreichs. Nicht umsonst wird Paris jedes Jahr von Hunderttausenden von Touristen als Ziel einer Städtereise gewählt.

 

Die Stadt der Liebe

Von dem Fluss Seine in zwei Hälften geteilt ist die Millionen Stadt, die nicht nur Hauptstadt Frankreichs ist, sondern daneben auch eine der wichtigsten Metropolen des europäischen Kontinents, im Herzen Frankreichs gelegen. Dabei ist sie in erster Linie für ihre kulturellen Schätze und die Nähe zu einer ganz bestimmten Maus bekannt und deshalb ein beliebtes Ziel für eine Städtereise. Vom Disneyland Paris bis zum Louvre, von der Galerie de Lafayette über die Champs Elysees bis hin zum Arc de Triumph, vom Notre Dame bis zu den steinernen Stufen des Sacre-Coeur. Vom Künstlerviertel von Montmartre bis zu den metallenen Streben des Eiffelturms. Paris hat viele Sehenswürdigkeiten, Museen und Kulturgüter, die einen Besuch wert sind. Und doch hat diese Stadt noch so viel mehr zu bieten, als nur Zeugen der Vergangenheit und der modernen Kunst. Hier pulsiert das Leben wie kaum in einer anderen französischen Großstadt.

Das Nachtleben – wenn die Sonne in Paris untergeht

Es gibt verschiedene Wege, den Abend in Paris zu verbringen, bis das Nachtleben beginnt. Je nach Jahreszeit lohnt sich eine romantische Lichterfahrt auf der Seine. Wenn dann der Abend fortgeschritten ist, trifft man sich in einem der vielen kleinen Straßencafés entlang der Boulevards oder des Champs Elysees. Hier kann man den Tag im Hauch der europäischen Geschichte ausklingen lassen. Und wenn das Nachtleben dann so richtig erwacht, hat man die Qual der Wahl, welcher Club es denn sein soll. Dabei ist das Nachtleben hier so facetten- wie abwechslungsreich.

Zu aller erst, darf eine Tour durch das Pariser Stadtviertel Montmartre, Place Blanche im 18. Arrondissement, im Vergnügungsviertel Pigalle nicht fehlen, denn hier findet ihr das berühmte Moulin Rouge.

Eine sehr exotische Möglichkeit, die Nacht zum Tag zu machen, ist das Favela Chic Paris. In dieser brasilianischen Bar sind nicht nur die Rhythmen exotisch und heiß. Die Bar, die auch Speisen anbietet, wird in den Nachtstunden zu einem echten Tanztempel.

Etwas weniger exotisch, dafür aber nicht weniger interessant, geht es in der Buddha Bar zu. Hier erinnert nicht nur der Name an den Namensgeber des Buddhismus. Die ganze Einrichtung hat etwas Tempelartiges. Und doch erfreut sich die ausgezeichnete Cocktailbar größter Beliebtheit und DJ-Größen aus dem französischen In- und Ausland geben sich hier die Plattenteller in die Hand.

Wenn man die Chance haben möchte, Stars und Sternchen aus der kreativen Szene dieser tollen Stadt zu treffen, sollte man den Abend im Le Queens verbringen. Der Club hat, völlig zu Unrecht, den Ruf eine Gay-Bar zu sein. Direkt an der Champs-Elysees gelegen hat man hier den perfekten Ort zum Feiern mit der Gesellschaft der Künstler und Macher von Paris.

Wer bereit ist, auch mal etwas länger auf den Einlass zu warten und dazu auch noch auf elektronische Musik steht, der sollte den Rex Club besuchen. Hier stellen sich nicht nur immer wieder internationale Größen der Elektro-Music ein, der Club hat auch ein Soundsystem, das seines Gleichen sucht.

Wenn Du es absolut exklusiv magst, solltest du den Weg in die Rue de Rivoli auf Dich nehmen und dich in die Schlange vor dem VIP ROOM einreihen. Wer hier vom Türsteher eingelassen wird, hat die Möglichkeit bei freiem Eintritt und Getränken ab 20,00 Euro aufwärts mit den echten Stars der französischen Film- und Fernsehwelt sowie mit angesagten Models und Modedesignern aus ganz Europa zu feiern.

Ein anderer sehr angesagte Laden ist das Le Baiajo, die wohl älteste Diskothek der Stadt. Bereits im Jahre 1936 hat dieser Laden seine Tore erstmals geöffnet. Und seitdem hat diese Disko viel Charme und eine Menge Ambiente gewonnen. Verschiedene Themenabende machen das Baiajo zu einem ganz besonderen Ort, um eine große Party mitten in Paris zu feiern.

Übernachtung

Die beste Möglichkeit der Übernachtung während der Städtereise ist ein Hotel mitten in der Stadt. Stadthotels kann man am ehesten über einen der gängigen Internetanbieter buchen. Hier kann man für die geplante Übernachtung sowohl gute Frühbucherangebote als auch hervorragende Last-Minute-Schnäppchen schießen. Auf jeden Fall sollte man sich von einem Hotel mit Übernachtung mit Frühstück nicht allzu viel versprechen. Mehr als ein einfaches Croissant mit Marmelade oder einem Schokoladenaufstrich gibt es, zumindest im Hotel günstigerer Preisklasse, in der Regel nicht. Wie immer findet Ihr euer

Infrastruktur

Wer sich während seiner Städtereise fortbewegen will, nimmt die Metro. Mit einer Tageskarte kommt man überall hin. Und wenn die Clubs am Morgen schließen fahren die ersten U-Bahnen schon wieder, sodass man auch am Ende der Party bequem wieder in sein Hotel kommt.

Anreise

Da die französische Hauptstadt nur gut 500 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt liegt, gibt es durchaus ein großes Einzugsgebiet, dass für den Partyurlaub hier am ehesten das Auto nehmen kann. Ansonsten bieten sich das Flugzeug oder eine Zugfahrt mit dem Thalys an. Hier ist hoher Komfort mit einem annehmbaren Preis verbunden, sodass die Zugfahrt dem Flug vielleicht noch vorzuziehen wäre.

Paris ist die Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt von Frankreich. Das Hotel liegt auf der Seine, im Norden des Landes, ist es in der Mitte der Region Île-de-France, der auch als région parisienne „, Paris Region“ bekannt. Die Stadt Paris hat eine Fläche von 105 km² (41 mi²) und einer Bevölkerung von 2.241.346 (2014 Schätzung) innerhalb seiner Verwaltungsgrenzen im Wesentlichen unverändert, da 1860.Since des 19. Jahrhunderts hat sich die bebaute Fläche von Paris weitgehend außerhalb seiner Verwaltungs gewachsen Grenzen: Gemeinsam mit seinen Vororten und exurbs hat der Großraum Paris eine Bevölkerung von 12.341.418 (Januar Volkszählung 2012), oder 18,9% der Bevölkerung Frankreichs. Die Pariser Verwaltungsregion umfasst 12.012 km² (4638 mi²) und verfügt über einen eigenen Regionalrates und Präsident. Es hatte eine Bevölkerung von 12.005.077 per Januar 2014 Schätzungen.

Paris wurde im 3. Jahrhundert vor Christus von einem keltischen Menschen gegründet genannt Parisii, die der Stadt ihren Namen gab. Durch das 12. Jahrhundert, Paris war die größte Stadt in der westlichen Welt, eine wohlhabende Handelsstadt und die Heimat der Universität von Paris, einer der ersten in Europa. Im 18. Jahrhundert war es der Mittelpunkt für die Französisch Revolution, und wurde zu einem wichtigen Zentrum der Finanzen, Handel, Mode, Wissenschaft und die Künste, das eine Position sie heute noch immer.

Die Region Paris hatte ein BIP von 624 Mrd. € (US $ 687 Milliarden) im Jahr 2012, einem Anteil von 30,0 Prozent des BIP von Frankreich, und das Ranking als eines der reichsten fünf Regionen in Europa; es ist das Banken- und Finanzzentrum von Frankreich, und enthält den Firmensitz von 29 der 31 Unternehmen in Frankreich in der 2015 Fortune Global 500 gewählt.

paris-2

 

paris-3

 

paris-4

 

paris-5

 

paris-6

 

paris-7

 

paris-8

 

 

paris-9

 

paris-10

 

Eiffel Tower
Eiffel Tower
2 Jahren ago

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.