Armenien

Armenien, ist 3000 Jahre alte Karte von Anatolien die einzige verbleibende Land.
301 Jahre nach Christus war die weltweit erste christliche Nation. Armenien zwischen Asien und Europa „, hat eine alte und reiche Kultur.
Armenien Türkei im Westen, Norden Georgia, Nachbar mit dem Iran im Süden. Es Nahcivan’l Grenze im Osten und Südwesten Aserbaidschans.
Produktive Wälder
Viele Berge und Täler schaffen viele Mikroklimas. Diese Situation führt zu der Entstehung von vielen unterschiedlichen Ansichten in Bezug auf die Geographie.
Armenien ist ein Land, das relativ einfach, den Kaukasus zu besuchen ist. Englisch Zeichen außerhalb vielerlei Hinsicht herzlich von Touristen in diesem Land begrüßt. Cops sind nicht hart und unfreundlich. Mindestens Eriwan. Abgesehen von diesem Land ist es im Allgemeinen sicher.
Marrow christlichen Land
Armenien während der Fahrt, werden Sie daran erinnert werden, dass Armenien war der erste offizielle christliches Land. Sie finden es schwierig, diese Informationen als Tourist zu vergessen. Da unzählige führenden Touristenattraktionen Armeniens gibt viele Klöster.
Einige dieser Klöster können von der Masse gequetscht werden. Allerdings Tatew, Noravank, Haghartsin wie Haghpat und Geghard Kloster wurde in der Mitte der beeindruckenden Naturaufnahmen gebaut. Das macht sie nicht einen Besuch wert, nur um die Sehenswürdigkeiten zu sehen.
Mehrere Klima Eigenschaften
Schluchten, Täler und Schluchten in dem Land fühlen geräumiger. Der Sewan See für den Heptad Prozent der Südostküste des Landes lArIndAysAnIz hat scheinbar endlosen Gewässern. All dies ist aufgrund einer Vielzahl von klimatischen und geologischen Vielfalt so.
Seien Sie bereit für alles, was in diesem Land. In der regen Wald, Berge und große Gewinne auf dem Höhepunkt des Sees Sevan; Wenn Sie Glück haben können Sie sogar feststellen, sie an manchen Stellen sogar kann es gleichzeitig zu sehen.

 

Armenien

Armenien-1

 

Armenia
Armenia
Armenia
Armenia

Armenien-4

For mountainous, landlocked Armenia, Lake Sevan, one of the largest high-altitude lakes in the world, is a major source of people’s livelihood. Azat Karapetyan is one of many people who literally depend on the lake. “My son and I decided to build this small restaurant by the shores of the lake so that customers can enjoy its beauty and our food, says Azat. Their company, manages several businesses in the town of Sevan. All of them, including a bee farm that relies on the flora around the lake for its honey, and a grocery shop, are either directly or indirectly linked to the lake. Since the Soviet era, profligate use of the lake’s water for irrigation and electricity generation had caused the level of the lake to drop by 20 meters, with dramatic consequences for the environment. Today, thanks to a rescue plan, the water level is rising again, giving hope that the lake can re-gain its original shape. However, a major threat still looms over the delicate ecosystem and the people living in the dozens of lakeside villages. “In the past years, the lake has become very polluted, explains Azat. “It’s a problem for our work; the number of clients has decreased. The danger for public health is even greater; until recently, none of the towns and villages around the lake had any wastewater treatment or adequate sewage disposal. Outdated wastewater collection systems, utilising damaged pipes and unsanitary cesspits, would discharge raw sewage into rivers and streams flowing directly into the lake. To help the Armenian government bear the high costs of a wastewater system upgrade in five municipalities around the lake, the EBRD has provided a €7 million loan and the European Union has contributed a €5 million capital expenditure grant. The project includes sewer pipe repairs in the Sevan and Jermuk area and construction of sewer networks and wastewater treatment plants to serve the towns of Gavar, Vardenis and Martuni. These are among the most destitute areas

Armenien-6

Armenien-7

Armenien-8

??????? (Dilijan), Tavushi Marz, Armenia
Tavushi Marz, Armenia

Armenien-flag

 

vor 2 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.